Aktuelles

Danuta Görnandt
Persönliche Empfehlung Lied Dezember 2009

Manfred Maurenbrecher: Agit-Prop 08
CD „Hoffnung für alle“

Dass es die schönsten Dinge nur umsonst gäbe, wie in der Schlusszeile dieses Liedes behauptet, gehört zu den Postulaten, die gern genommen, aber doch bezweifelt werden dürfen. Noch schwieriger ist es mit der expliziten Ankündigung der Rückkehr des Agitpropsongs. Gut nur, dass es sich um ein Lied von Manfred Maurenbrecher handelt, dessen verschmitztes Understatement seit Jahren genauso sicher zu ihm gehört wie die Tatsache, dass so manche seiner Texte „aus der letzten Woche“ extrem lang haltbar sind und Bestand haben. Dieses Lied über die sehr verschiedenen Formen und Adressaten von Fürsorge in unserem Land entstand im September 2008, zu einem Zeitpunkt also, da der Begriff der Finanz-und Wirtschaftskrise in ihrer jüngsten Ausprägung noch recht frisch wirkte in den medialen und politischen Äußerungen. Ungläubiges Beobachten eingeschlossen. Dass Maurenbrecher das Lied jetzt, im Herbst 2009, in einer Live-Aufnahme aus dieser Zeit auf seine neue CD „Hoffnung für alle“ presst, sagt etwas über die Nachhaltigkeit seines künstlerischen Schaffens. In gar nicht so vielen, aber dafür scharf geschliffenen Worten arbeitet sich Maurenbrecher an der „seltsamen Sitte“ ab, dass die Gemeinschaft den Einzelnen in der Lage ist zu tragen, zu halten und zu schützen – „egal was kommt“. Dann spielt er diese Regel auf den höchst verschiedenen Ebenen des Tuns durch und schnell erweist sie sich als überholt: Der ungezügelte und freie Spieler wettet und spekuliert bis aus dem Riesenreichtum eine Riesephantasie wird und am Ende „halbe Staatshaushalte“ auf ihn geschüttet werden müssen. Die, die noch arbeiten, stehen betreten daneben – eben wären sie selbst noch gern dabei gewesen, aber nun ist das Spiel erst mal aus. Dumm vor allem aber, dass die Armen so unbeteiligt herum stehen, so verkrampft und so auf den Pfennig bedacht, dass die anderen fast die Lust am Spiel verlieren, aber eben nur fast. Maurenbrechers Vorzug ist es, wieder einmal seiner Zeit ein kleines Stück voraus gewesen zu sein und diesen Vorsprung in Poesie übersetzt zu haben. Und so sitzt er in seiner liebsten Position am Klavier, plaudert entspannt und gaukelt uns vor, gerade eben auf diese etwas ketzerischen Gedanken über den Zustand Welt gekommen zu sein, ganz nebenher und so, dass am Ende wir bald viel radikaler reden werden als gerade er. Wenn das als Merkmal eines Agitprop-Songs gelten kann – dann bitteschön haben wir es mit einem besonders gelungenen Exemplar zu tun!

Maurenbrecher - Auftritte - Biographie - Medien - CDs/Bücher - Alle Werke - Texte - Download - Scala Menü



Robert Weißenberger
Parkstraße 2, 60322 Frankfurt am Main
Tel. 0 69 / 55 08 87, Fax: 0 69 / 59 50 94
E-mail: Scala.Weissenberger@t-online.de